Fundamente

Beispiele für Gelände, Bodenlager und Fundamente

Das Gelände muss eingeebnet und für die Belastung vorbereitet sein. Diese Arbeiten werden vom Käufer bzw. einer beauftragten Baufirma ausgeführt.

Für kleine Zelte und Zeltbauten reicht unter Umständen das Ebnen des Erdreichs. Wenn es zu weich ist, sollte verdichtet werden. Ein Kiesbett oder -ring beschleunigt das Abtrocknen der Fläche und des Randes.

 

Gelände mit Neigung können durch Stempel aus Holz oder Beton ausgeglichen werden.

 

Bei grossen Zeltbauten ist ein Fundament unumgänglich. Ein bis auf Frosttiefe gegossener Betonring trägt die Betonstempel, auf denen das Balkenlager und die Holzböden liegen.

 

Im Mitteleuropäischen Raum wird in den meisten Fällen eine Baubewilligung vorausgesetzt. Wir empfehlen dann das Fundament von einem Ingenieur berechnen zu lassen und einen ortsansässigen Architekten für die Bewilligung zu beauftragen.

Wir bieten dafür die nötigen Pläne.