ArchaDome - rund in jeder Hinsicht

Eine von der Grösse und Form (rund oder vieleckig) abhängige Anzahl Brettschichtholz Bögen stehen auf dem Boden verankert, zum Zentrum ausgerichtet, in einem Kuppelring verbunden. Die optimale Statik der Halbkugel (kein Knickverhalten), die nur Angriffspunkte, nicht -Flächen bietet, sowie die Robustheit der Materialien, machen ArchaDome sicher sowie bei Sturm als auch bei Last durch Schnee.

Dieses Prinzip ist die  Basis für ArchaDom Zelte und Zeltbauten:

ArchaDom Zelte  werden mit Stahlnägeln im Erdreich verankert, mit Schrauben auf Holzböden oder mit Gewichten auf Hartplätzen. Die Bedeckungen sind aufgeteilt in ein Top und Seitenwände auf Höhe von ca. 2.0 - 2.4m. Sie sind optional mit Innenzelt und Foliendämmung erhältlich.

ArchaDom Zeltbauten schliessen mit einem horizontalen Holzring auf dem Boden liegend den unteren Rand dicht ab. Die Bedeckungen sind aus einem Stück vom Kuppelring bis zum Boden, d.h. Aussen- und Innenzelt liegen auf einer doppelten Holzstruktur, mit Zwischenraum für Dämmmaterialien. Im Sommerbertrieb, wie auch südlich der Alpen, reicht unter Umständen der Luftzwischenraum als Isolation.

Kuppeldach das zusätzliche Kuppeldach bedeckt den Umraum eines Dom mit ca.1m. Es ist ein rundum Vordach, eine Lagermöglichkeit für Brennholz, Gartenmöbel usw., als Zusatz zu bestellen, siehe unten